Theoretisches Minimum der Physik

Kursveranstaltung „Theoretisches Minimum der Physik“

Prof. Dr. Dr. Rainer E. Zimmermann

Der Kurs ist vor allem für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe geeignet, die an der Physik näher interessiert sind, gleichfalls für Erstsemester, welche die Veranstaltung als „Brückenkurs“ nutzen können. Der Kurs kann aber auch von allen allgemein Interessierten besucht werden, die bereits über elementare Grundkenntnisse der Physik und Mathematik verfügen. Insofern kann er zum Beispiel auch als „Physikum“ für geisteswissenschaftlich oder künstlerisch orientierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesehen werden.

Auf jeden Fall werden alle wesentlichen Konzepte ohnehin – namentlich die mathematischen Inhalte – auch in den Sitzungen selbst entwickelt. Die Idee ist, einen Übergang zu ermöglichen zwischen popu­lärwissenschaftlichen Inhalten auf der einen Seite und Fachinhalten auf der anderen.

WANN: Immer donnerstags, 18.00-19.30 Uhr im Seminarraum des Planetariums.

Alle Kurse kosten pro Abend 8€, ermäßigt 6€. Für WFS-Mitglieder ist die Teilnahme an den Kursen kostenlos.

Frühjahr 2018:

12.04.    Die Natur der klassischen Physik
19.04.    Bewegung (Kinetik)
26.04.    Dynamik
03.05.   Teilchensysteme
17.05.    Energie
24.05.    Das Prinzip der kleinsten Wirkung
31.05.    Symmetrien und Erhaltungssätze
07.06.    Hamiltonsche Mechanik
14.06.    Phasenräume
21.06.    Drehmomente
28.06.    Elektromagnetismus

Herbst 2018:

23.08.    Systeme und Experimente
30.08.    Quantenzustände
06.09.    Prinzipien der Quantenmechanik
13.09.    Zeit
20.09.    Unsicherheit
27.09.    Verschränkung 1
04.10.    Verschränkung 2
11.10.    Teilchen und Wellen
18.10.    Teilchendynamik
08.11.    Der harmonische Oszillator
15.11.    Fazit und Demonstration des Planetariums