Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaften an der Wilhelm-Foerster-Sternwarte haben eine lange Tradition. Als älteste gilt die Astronomische Arbeitsgemeinschaft, die auf ein bereits 1937 an der Treptower Sternwarte gegründetes Praktikum für Sternfreunde zurückgeht. Sie bietet ein Forum für den Austausch von Beobachtungsergebnissen und Erfahrungen in der Astrofotografie, Bildbearbeitung sowie mit jeder Art von astronomischem Zubehör. Zudem dient die Astronomische Arbeitsgemeinschaft als Treffpunkt für interessierte Vereinsmitglieder.

Auch die Berliner Mondbeobachter existieren bereits seit über 50 Jahren. Hier dreht sich alles, wie der Name schon sagt, um die Mondbeobachtung.

Neu hinzugekommen ist die Arbeitsgemeinschaft Astronomiegeschichte. Deren Forschungsfeld reicht von den babylonischen und ägyptischen Wurzeln exakter Wissenschaften bis hin zu Fragen der Raumfahrt- und Science-Fiction-Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

In der Arbeitsgruppe Astrometrie geht es um die Messung der Positionen von Objekten (Sterne, Planetoiden und andere) an der Himmelssphäre – sie steht mit ihren drei Arbeitsgebieten an der Schnittstelle zwischen klassischer Astronomie und moderner Astrophysik.

Darüber hinaus bestehen weitere Arbeitsgemeinschaften, die aber nicht unbedingt regelmäßig stattfinden.

Alle Arbeitsgemeinschaften an der Wilhelm-Foerster-Sternwarte werden in enger Kooperation mit dem Planetarium am Insulaner durchgeführt und auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!